Kameramann Zakynthos-Strand Reinhold Ruehl auf dem Gokyo Peak Airbus Kamerateam Kamerafrau Polizeiauto Kameramann bei Umzug 2 Konsul Weyer ZDF-Kamerateam Kameramann Karibik Kamerateam Hongkong Kamerateam in Praerie
 

Der zweite Klick

Posen ist Pflicht – Landschaft Nebensache. Reinhold Rühl beobachtet Touristen beim Fotografieren. Die Fotos, aufgenommen an exotischen Orten, sind jetzt wieder in einer Ausstellung in München zu sehen. 
 

Dokumacher Open-Air

"Wo man leben könnte" heißt der Dokumacher-Film. Im heißen Sommer 2017 läuft der Film dort, wo man eigentlich nicht leben möchte: Auf einem Parkplatz in Sendling beim Festival "Freiraum-Schichten".
 

Filme bei Kürbis & Co 

Seit sieben Jahren zeigt Dokumacher Reinhold Rühl Filme bei "Kunst in Sendling". Ende September gab es zwei Premieren im Kontorhaus 2. Der "Bauch von München", die Großmarkthalle, liegt gleich nebenan.
 

Ein Altmeister blickt zurück

Mit seinem radikal-subjektiven Interviewstil hat Georg Stefan Troller Fernsehgeschichte geschrieben. Auf dem Münchner DOK.fest stellt der 95-Jährige einige seiner Filme persönlich vor.

 

Nepal-Film im Münchner Kino

Bereits zum dritten Mal zeigt das Münchner Theater Heppel & Ettlich die Dokumacher-Produktion "Nepal Highway". Die Vorführung war wieder mal ausverkauft.
 

Stadtteil-Kino wiederbelebt

Das Sendlinger Lichtspielhaus war eines der letzten Stadtteilkinos in München. 1969 wurde es zu einem Supermarkt umgebaut. Jetzt soll es abgerissen werden. Doch vorher gabs noch mal Kino in der Kunsthalle.
 

Erdbebenhilfe mit Nepalfilmen

Bei einer Benefiz-Veranstaltung mit Filmen aus der Dokumacher-Redaktion wurden in München 760 € gesammelt. Auf ungewöhnlichem Weg ist das Geld bei Bishnu Tamang (Foto) in Nepal angekommen.
 

Filme - Made in Sendling

In einem ehemaligen Hochbunker gibt es im Juli 2015 die ersten "Filmtage Sendling". Gezeigt werden 20 Spielfilme, Dokus und Videoclips. Die meisten wurden in dem Münchner Stadtteil gedreht.

 

Trauer um Sherpa Gyalzen

Er war einer der letzten Zeitzeugen der Erstbesteigung des Mount Everest. Im Dezember 2014 ist Sherpa Ang Gyalzen, Protagonist des Dokumacher-Films "Nepal Namasté" in Kathmandu gestorben.
 

Die Maschmeyer Connection

An Carsten Maschmeyer haben sich schon viele Journalisten abgearbeitet. Jetzt auch zwei Autoren des stern. Dokumacher unterstützte sie bei der Recherche für ihr spannendes Buch. 
<< vorherige Seite 11-20 von 59 nächste Seite >>

 

Blog aktuell

 

Neuer Dokumacher-Kanal

Fast 30.000 Zuschauer haben den aktuellen Dokumacher-Film "Dolomiten Transalp" auf...
weiter

 

Fake-Dokus im Trend? 

Eine Dokumentarfilmerin inszeniert mit Schauspielern eine "Doku" im Rotlicht-Milieu und bekommt dafür...
weiter

Doku aktuell

 

Im Boxkeller

Der MTV-München ist einer der ältesten und größten Breitensportvereine in München. Dokumacher dreht für den...
weiter

 

Auf dem Traumpfad

Einmal zu Fuß über die Alpen – für viele Wanderer ist es ein Traum. Die klassische Route führt 560 km von...
weiter

Print aktuell

 

Klammheimliche Verführer

Viele Showgrößen machen Werbung für umstrittene Firmen und deren Produkte - etwa...
weiter

 

Der Ferres-Fonds

Carsten Maschmeyer machte als "Finanzoptimierer" Millionen. Jetzt taucht der als Geschäftsmann umstrittene...
weiter