Kamerafrau Polizeiauto Konsul Weyer ZDF-Kamerateam Airbus Kamerateam Reinhold Ruehl auf dem Gokyo Peak Kameramann Karibik Kameramann bei Umzug 2 Kamerateam Hongkong Kameramann Zakynthos-Strand Kamerateam in Praerie

512 Tonnen auf Rädern

Straßen werden gesperrt, Hochspannungsleitungen abgeschaltet und Ampeln demontiert - wenn die vier Spezialfahrzeuge mit einer ungewöhnlichen Last starten: Rund 225 Tonnen wiegt die Luftzerlegungsmaschine, die im Januar vom niederbayerischen Tacherting auf die lange Reise nach Mexiko geht. Die Riesenaggregate sollen später in einem Betrieb an der Karibikküste ihren Bestimmungsort finden. Für das Transportunternehmen ist es „Trumm des Jahres“. Kaum eine andere Last ist größer, länger und schwerer. Das größte Teil ist 55 Meter lang, 6,50 Meter breit und sechs Meter hoch. Wird der Konvoi abends abgestellt, ist eine Parkfläche in Größe eines Fußballplatzes notwendig. Zusammen mit der Ladung bringen die vier Spezialmaschinen über 512 Tonnen auf die Waage.

Zuerst geht es auf Bundes- und Landstraßen bis nach Passau. Dort werden die Maschinenteile auf Schiffe verladen und donauaufwärts in den Rhein-Main-Donau-Kanal Richtung Rotterdam verschifft. Dort hieven Spezialkräne die Aggregate auf einen Hochseefrachter, der sie an die mexikanische Karibikküste bringt.

K 1 -Die Reportage begleitet den Transport. Zunächst vom Herstellungsbetrieb der Firma Linde bis nach nach Rotterdam. Die schwierigste Etappe sind die ersten 100 Kilometer von Tacherting bis nach Passau. Nadelöhr sind enge Ortsdurchfahrten und Bahnübergänge. Hier müssen Fahrleitungen angehoben und Andreaskreuze demontiert werden. Schon Wochen vor dem eigentlichen Transport sind Spezialisten unterwegs, um Duchfahrthöhen auszumessen oder Halteverbotszonen einzurichten. Jeder Meter, oft sogar jeder Zentimeter der Fahrstrecke ist festgelegt.

Dutzende von Polizisten sind im Einsatz, sperren Straßen, regeln den Verkehr. Drei Tage höchste Anspannung für die Männer in den Fahrerkabinen der Transporter. Mit dabei: Zahlreiche Schwerlast-Fans, die fast jeden ungewöhnlichen Transport begleiten. Einige von ihnen haben sich extra Urlaub genommen, um dabei zu sein, wenn 225 Tonnen auf Reisen gehen.

Ein Film von Reinhold Rühl

dokumacher
Sendung Kabel 1 - Die Reportage Redaktion Manfred Nelles
Länge 38 Minuten Erstsendung 25.02.1999
Kamera Norman Vaclavik u.a. Zuschauer 1,691 Millionen
Schnitt Peter Müller Marktanteil 8,8 %

 

Die Sendung wurde von Kabel 1 und N-24 mehrfach wiederholt.

 

Blog aktuell

 

Fake-Dokus im Trend? 

Eine Dokumentarfilmerin inszeniert mit Schauspielern eine "Doku" im Rotlicht-Milieu und bekommt dafür...
weiter

 

Die YouTube-Hitliste

Raser auf Deutschlands Straßen erzielen die meisten Aufrufe im Dokumacher Kanal bei YouTube. Insgesamt...
weiter

Doku aktuell

 

Gefährliche Fahrt auf Berghütte

Gefährliche Bergpfade, mehrere Tunnel und Lawinenreste muss Hüttenwirt Charly Wehrle...
weiter

 

Stellung nehmen

Günter Wangerin provoziert ganz gern. Der Künstler schlüpft in Rollen, um auf demokratische Defizite...
weiter

Print aktuell

 

Klammheimliche Verführer

Viele Showgrößen machen Werbung für umstrittene Firmen und deren Produkte - etwa...
weiter

 

Der Ferres-Fonds

Carsten Maschmeyer machte als "Finanzoptimierer" Millionen. Jetzt taucht der als Geschäftsmann umstrittene...
weiter