Kameramann bei Umzug 2 Reinhold Ruehl auf dem Gokyo Peak Konsul Weyer ZDF-Kamerateam Kamerateam Hongkong Kameramann Zakynthos-Strand Airbus Kamerateam Kamerafrau Polizeiauto Kameramann Karibik Kamerateam in Praerie

Polizist in Ho-Chi-Minh-City: Nur noch Zuschauer

Polizist in Ho-Chi-Minh-City: Nur noch Zuschauer

Fünf Millionen Motorräder verstopfen die Straßen

Fünf Millionen Motorräder verstopfen die Straßen Saigon: Fünf Millionen Motorräder

Rastplatz auf dem Gehweg

Rastplatz auf dem Gehweg Saigon / Ho-Chi-Minh-Stadt: Arbeitsplatz auf dem Gehweg

Mobilität als Parteiauftrag

Mobilität als Parteiauftrag Vietnam: Mobilität als Parteiauftrag

Fußgänger leben gefährlich

Fußgänger leben gefährlich Ho-Chi-Minh-City: Fußgänger leben gefährlich

Wichtigste Verkehrsregel: Niemals stehen bleiben

Wichtigste Verkehrsregel: Niemals stehen bleiben Wichtigste Regel für Fußgänger in Ho-Chi-Minh-City: Niemals stehen bleiben

Neue Fahrspur auf dem Gehweg

Neue Fahrspur auf dem Gehweg Neue Fahrspur auf dem Gehweg

Anarchie auf zwei Rädern

Anarchie auf zwei Rädern Ho-Chi-Minh-City: Anarchie auf zwei Rädern

Fastfood-Kiosk auf dem Gehweg

Fastfood-Kiosk auf dem Gehweg Ho-Chi-Minh-City: Fastfood für Motorradfahrer

Eisverkäufer in Ho-Chi-Minh-City

Eisverkäufer in Ho-Chi-Minh-City Eisverkäufer in der City

Honda City

Gehwege sind gefährlich in Ho-Chi-Minh-Stadt. Wenn an der Kreuzung die Ampel rot zeigt, werden sie von dröhnenden Motorräder kurzerhand zu einer weiteren Fahrspur umfunktioniert. Auf den Straßen schlängeln sich Falschfahrer durch den Verkehr. Wie ein Fischschwarm entweichen entgegenkommende Fahrzeuge, als sei es Teil einer Theaterchoreografie. Fußgänger sind Freiwild. Selbst an Überwegen rasen Zweiräder ungebremst zwischen die Passanten. Wer stehen bleibt, riskiert seine Gesundheit.

Dabei sind es weder die Zahl noch die Größe der Kraftfahrzeuge, die die Stadt verstopfen, die Luft verpesten und oft selbst kurze Fahrten in den Hauptverkehrszeiten unkalkulierbar machen, es sind die Millionen Motorroller, die sich inzwischen jeder Verkehrsplanung entziehen. Die Fakten sind ernüchternd: Zu den rund fünf Millionen registrierten Mopeds kommt eine unbekannte Zahl an geschmuggelten Fahrzeugen. Die Zuwachszahlen sind auch aufgrund extrem billiger Importe aus China so gigantisch, daß man kaum über die Folgen nachdenken mag.

Es sind vor allem japanische Motorradfabriken, die ständig für Nachschub sorgen: Jeden Tag werden in Vietnam 7000 neue Motorräder zugelassen. Die Zahl der Verkehrstoten ist gemessen an der Zahl der Einwohner eine der höchsten weltweit. Jeden Tag kehren 31 Menschen nicht mehr nach Hause zurück.

Solche Fakten fehlen in "Honda City". Der Film verzichtet auf jede Kommentierung. Es sind verstörende Bilder und Geräusche aus einem Moloch, der unaufhaltsam im Verkehrschaos versinkt.

Der Film ist Teil des Dokumacher-Projektes "Mobilität 2020" 

dokumacher
Länge 10 min Drehformat HD 1080i
Kamera Reinhold Rühl Drehzeit 2/2011
Schnitt Reinhold Rühl Produktion  Dokumacher

Blog aktuell

 

Cinema Paradiso im Park

Für viele Zuschauer war es wie im legendären Cinema Paradiso. Im Dokumacher-Kinozelt während der...
weiter

 

Dokumacher Retrospektive

Dokumentar- und Kurzfilme aus der Dokumacher-Filmwerkstatt sind vom 12. bis 14. Oktober...


weiter

Doku aktuell

 

Auf dem Traumpfad

Einmal zu Fuß über die Alpen – für viele Wanderer ist es ein Traum. Die klassische Route führt 560 km von...
weiter

 

Dirty Angel

Reinhold H. war Präsident des Motorradclubs Dirty Angels. Seine Rocker-Karriere endete im Gefängnis. Ein...
weiter

Print aktuell

 

Klammheimliche Verführer

Viele Showgrößen machen Werbung für umstrittene Firmen und deren Produkte - etwa...
weiter

 

Der Ferres-Fonds

Carsten Maschmeyer machte als "Finanzoptimierer" Millionen. Jetzt taucht der als Geschäftsmann umstrittene...
weiter