Kamerateam in Praerie Kamerateam Hongkong Kameramann bei Umzug 2 Konsul Weyer ZDF-Kamerateam Airbus Kamerateam Reinhold Ruehl auf dem Gokyo Peak Kameramann Karibik Kameramann Zakynthos-Strand Kamerafrau Polizeiauto

Alarm für die Autobahnpolizei

Der Höllenritt des roten BMW endete am Ostermontag bei Kilometer 196. Der Wagen lag in der Nähe der Abfahrt Hämelerwald auf dem Dach, drumherum ein Schlachtfeld aus grotesk verformten Autos und in Stücke gerissenen Leichen. Acht Tote und drei Schwerverletzte forderte der Unfall. Der Hauptveranwortliche, dessen Familie selbst zu den Opfern zählt, war in eine Baustelle mit 140 Stundenkilometern gerast. 80 sind hier erlaubt.

Kabel 1 - Reporter Reinhold Rühl ist vier Monate nach dem schrecklichen Unfall mit Zivilpolizisten auf der A 2 unterwegs. Bittere Bilanz: In der Baustelle Hämelerwald wird heute gerast wie nie zuvor. Dabei gilt die A 12 als besonders heißes Pflaster, weil seit dem Mauerfall der gesamte Ost-West-Transit über die Autobahn rollt. 200 Kilometer weiter Richtung Osten: Die A 12 entwickelte sich zur Horrorstrecke für LKW-Fahrer. Vor allem an Wochenenden sind kilometerlange LKW-Staus an der Grenze sind die Regel. Die 80 Straßenkilometern zwischen Berlin und Frankfurt/Oder haben unter Autofahrern ein „Schmuddelimage“, wissen Polizisten.

Die Reportage zeigt, was sie tun, um den Transitverkehr Richtung Osten wieder flüssig zu machen. Seit Jahren nerven Baustellen, überfüllte Rastplätze, und verdreckte Anlagen die Autofahrer. Viele Brummifahrer sind sich einig: „Zustände wie im Wilden Westen“.

Den ganz alltäglichen Wahnsinn beobachten die Reporter bei der Autobahnpolizei in Nordrhein-Westfalen. Hier ist nicht nur in den Ferienwochen stop-and-go angesagt. Im Stau sind alle gleich - auch Porschefahrer mit 240 PS unter der Haube trommeln nervös aufs Lenkrad, wenn am Leverkusener Kreuz nichts mehr geht. Die Folge: Viele Fahrer reagieren ihre Aggressionen an den vermeintlich Schuldigen ab, den Baustellenarbeitern. „Manchmal fliegen uns Coladosen um die Ohren“, klagen Baustellenarbeiter.

Buch und Regie  Reinhold Rühl

dokumacher
Sendung Kabel 1 - Die Reportage Redaktion Manfred Nelles
Länge 38 Minuten Erstsendung 10.09.1998
Kamera Stefan Simon, Heiner Bobke, Zuschauer 1,62 Mio.

Heiko Giersberg  Marktanteil 8,9 %

 

Blog aktuell

 

Fake-Dokus im Trend? 

Eine Dokumentarfilmerin inszeniert mit Schauspielern eine "Doku" im Rotlicht-Milieu und bekommt dafür...
weiter

 

Die YouTube-Hitliste

Raser auf Deutschlands Straßen erzielen die meisten Aufrufe im Dokumacher Kanal bei YouTube. Insgesamt...
weiter

Doku aktuell

 

Gefährliche Fahrt auf Berghütte

Gefährliche Bergpfade, mehrere Tunnel und Lawinenreste muss Hüttenwirt Charly Wehrle...
weiter

 

Stellung nehmen

Günter Wangerin provoziert ganz gern. Der Künstler schlüpft in Rollen, um auf demokratische Defizite...
weiter

Print aktuell

 

Klammheimliche Verführer

Viele Showgrößen machen Werbung für umstrittene Firmen und deren Produkte - etwa...
weiter

 

Der Ferres-Fonds

Carsten Maschmeyer machte als "Finanzoptimierer" Millionen. Jetzt taucht der als Geschäftsmann umstrittene...
weiter